Martin Rösch

mental-spiritueller Psycho-Onkologe

Für 48h online ab Donnerstag, 17. September 15:00

Videokapitel

  • Einführung
  • Kapitel 1 - Über Meditation Kontakt zum Unterbewusstsein
  • Kapitel 2 - Angstzustände bewältigen - von passiv zu aktiv
  • Kapitel 3 - Lebensmuster verstehen - Bsp. Gehirntumor Patient
  • Kapitel 4 - Transformationsprozesse, Spontanheilungen
  • Kapitel 5 - Push-Pull-Strategien - Oxygenerierung mit Meditation
  • Kapitel 6 - Wirkung Autosuggestion - Bsp. Palliativpatientin
  • Kapitel 7 - Mentale Haltung wissenschaftlich belegt?
  • Kapitel 8 - Was will ich loslassen? Krebs als Chance?
  • Kapitel 9 - Prinzip der Dualität - Perspektivenwechsel
  • Kapitel 10 - Follow the Flow-Technik - Vertrauen schaffen
  • Kapitel 11 - Mit dem Kopf den Körper verändern
  • Kapitel 12 - Was ist Emotion?
  • Kapitel 13 - EFT-Klopftechnik
  • Kapitel 14 - Malen als Schlüssel zum Unterbewusstsein
  • Kapitel 15 - Abspann & Haftungsausschluss
Kommentar schreiben
Bei Facebook mitreden
Zum Kongresspaket
Zurück zum Kongressraum
Martin Rösch

Zur Person

1958 in Konstanz am Bodensee geboren.
Studierte in Mannheim und Kalifornien Psychologie und Betriebswirtschaft,
danach verschiedene Tätigkeiten in Deutschland, Japan, Thailand und der Schweiz
Meditationserfahrung seit Mitte 20 (Gastmönch für 2 Monate in Wat Suan Mokkh, Thailand; Zen-Praktizierender seit Jahrzehnten)

Familiengründung und zwei wunderbare Töchter.

Gründung eines Unternehmens mit drei Freunden: IT in der Medizin, Schwerpunkt Radiologie und Strahlentherapie; das Unternehmen entwickelte sich zum europäischen Marktführer für sog. RIS-Systeme. Gründung eines Unternehmens für Hyperthermie in der Onkologie mit zwei Mitgesell­schaftern, zuständig für Forschung und Entwicklung. Ausweitung in ganzheitlich komplementäre Onkologie. Viele Vorträge auf onkologischen Kongressen weltweit.

Mehrjährige Ausbildungen in System-/Familienstellen, behavioral Kinesiology, Hypnose, Matrix, Resonanzforschungen; davon 2-jähriger Aufenthalt bei interessanten Lehrern in Indien.

Schliesslich Co-Behandlung onkologischer Patienten unter fachlich-onkologischer ärztlichen Betreuung. Formelle Zulassung als psychotherapeutischer Heilpraktiker.

Martin Rösch:

„Ich bin dankbar meinen Patienten gegenüber, die mir oft soviel Vertrauen schenken und
ich bin immer wieder fasziniert davon, was sich in unser aller Unterbewusstsein an Erkenntnissen und Verstehen gewinnen lässt und welche Ansatzpunkte für nachhaltige Heilung jeder von uns in sich selbst birgt.“

„Meine Aufgabe ist es, lediglich Spiegel zu sein. Ich bemühe mich sehr, den Bewegungen
der Seele eines Patienten zu folgen – man kann auch sagen der Führung seines/ihres Unter­bewusstsein – und nichts, wirklich nichts, aus meinem Ego heraus gestalten zu wollen.“

mehr über Martin Rösch -> https://lasslichtwirken.com/uber/