Dr. med. Franjo Grotenhermen

Autor und Arzt - Experte für Cannabis als Arzneimittel

Für 48h online ab Donnerstag, 4. Februar 15:00

Videokapitel

  • Kapitel 1 Einleitung und Vorstellung
  • Kapitel 2
  • Kapitel 3
  • Kapitel 4
  • Kapitel 5
  • Kapitel 6
  • Kapitel 7
  • Kapitel 8
  • Kapitel 9
  • Kapitel 10
  • Kapitel 11
  • Kapitel 12
  • Kapitel 13 Schlussworte und rechtliche Hinweise
Kommentar schreiben
Bei Facebook mitreden
Zum Kongresspaket
Zurück zum Kongressraum
Dr. med. Franjo Grotenhermen

Zur Person

Dr. med. Franjo Grotenhermen absolvierte sein Studium der Medizin und promovierte zum Dr. med. in Köln. Seine Tätigkeitsfelder umfassten Innere Medizin, Chirurgie und Naturheilverfahren. Er betreibt eine ärztliche Praxis in Steinheim (Westfalen) mit dem Schwerpunkt Therapie mit Cannabis und Cannabinoiden.

Dr. Grotenhermen ist Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin e.V. (ACM) (seit 1997), Geschäftsführer der Internationalen Arbeitsgemeinschaft für Cannabinoidmedikamente (IACM) (seit 2000) und Autor der IACM-Informationen, die 14-tägig in mehreren Sprachen auf der Internetseite der IACM erscheinen.

Er ist Mitarbeiter des Kölner nova-Instituts, Mitinhaber des Unternehmens Endoxo GmbH (gegründet 2019), das CBD- und andere Hanfprodukte herstellt, und Head of Scientific Committee von MYCB1 (seit 2019), das medizinische Cannabisprodukte für Apotheken herstellt.

Er ist Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Zeitschriften Cannabis and Cannabinoid Research, herausgegeben von Prof. Daniele Piomelli im Verlag Mary Ann Liebert, sowie des wissenschaftlichen Beirats von Medical Cannabis and Cannabinoids, herausgegeben von Prof. Rudolf Brenneisen im Karger-Verlag.

Er ist Ehrenvorsitzender der Union Francophone pour les Cannabinoïdes en Médecine (UFCM) sowie Mitglied des wissenschaftlichen Beirats von Portugal Medical Cannabis (PTMC).

Er erhielt folgende Auszeichnungen: Hanf-Preis 1999 der Cannabusiness, IACM 2011 Special Award, ICBC 2018 Lifetime Achievement Award, Robert-Newman-Gedächtnispreis 2018 von Akzept e.V.